Karstadt: Shoppen bis die Arbeitsplätze wegfliegen

24. Oktober 2014  Pressemitteilungen

Michael-Schlecht“Das Märchen von der Schaffung neuer Arbeitsplätze im Stuttgarter Einzelhandel zerplatzt wie eine Seifenblase”, so Michael Schlecht, wirtschaftspolitischer Sprecher der Linksfraktion im Deutschen Bundestag. Auch, oder gerade in Stuttgart schließt Karstadt auf der Königstraße und über 200 Beschäftigte und ca. 20 Werkvertragsangestellte verlieren ihren Arbeitsplatz.

“Es ist zu befürchten, dass dies nur der Anfang einer verhängnisvollen Entwicklung ist,“ so Michael Schlecht weiter.

“Die Eröffnung von annähernd 300 neuen Läden in den Konsumtempeln Gerber und Milaneo übt einen massiven Verdrängungswettbewerb aus.

Zudem ist die Massenkaufkraft beschnitten, die durchschnittlichen Reallöhne liegen heute um 3,7 % niedrigerer als im Jahr 2000. Folglich fehlt bei den Kunden das Geld. “Somit kommt auch weniger Geld im Einzelhandel an“, so Michael Schlecht abschließend.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*