Schlagwort: Hartz IV

»Jobcenter dürfen keine Verwahrstationen sein«

03. April 2015  Arbeitnehmer, Hartz IV, Sozialpolitik
553x311-jobcenter-frankfurt-main01.04.2015 – Sabine Zimmermann

Foto: ddp images/Thomas Lohnes

Betreuungsschlüssel in den Jobcentern schlechter als offiziell ausgewiesen

In den Jobcentern werden deutlich mehr Erwerbslose von einem Arbeitsvermittler betreut als offiziell ausgewiesen. Sabine Zimmermann hat bei der Bundesagentur für Arbeit gefragt, wie hoch der Betreuungsschlüssel in den Jobcentern ist, wenn alle Erwerbslosen berücksichtigt und ausschließlich das Personal einbezogen wird, das auch tatsächlich mit der Vermittlung beschäftigt ist. Ganzen Beitrag lesen »

#Armut nachhaltig und ernsthaft bekämpfen

sz-440x145___440x


19.02.2015    Sabine Zimmermann

„Der Kampf gegen die Armut muss endlich nachhaltig und ernsthaft geführt werden. ‚Arm trotz Arbeit‘ darf nicht weiter Normalität für Millionen von Menschen sein. Die Bundesregierung muss dafür sorgen, dass das unbefristete Vollzeitarbeitsverhältnis, von dem man leben kann, wieder für mehr Menschen möglich wird“, erklärt die stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Sabine Zimmermann, zur Vorstellung der Studie „Die zerklüftete Republik“ durch den Paritätischen Gesamtverband. Ganzen Beitrag lesen »

Nein zu Pegida: Statt Verständnis für Ressentiments, Fluchtursachen bekämpfen!

Heike HänselHeike Hänsel, MdB, DIE LINKE, Pressemitteilung:

„Mit seiner Forderung, Verständnis für Teilnehmer der „Pegida“-Demonstranten zu zeigen, reiht sich nun auch Entwicklungsminister Gerd Müller in die Strategie der CSU ein, sich zum parlamentarischen Arm dieser Bewegung zu machen“, so Heike Hänsel, entwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag. Ganzen Beitrag lesen »

Hartz IV: 10 Jahre Armut, Ausgrenzung, Sonderrechtssystem

440x145-neinzuhartz___440x© Maurizio Gambarini/dpa

Das Foto entstand am 3. Januar 2005 in Hamburg – zwei Tage, nachdem Hartz IV in Kraft trat.

Für mehr als 6 Millionen Menschen ist aktuell das Fürsorgesystem Hartz IV die zentrale Institution zur sozialen Sicherung. Hartz IV war vor allem ein massiver sozialer Einschnitt mit weitreichenden Folgen für die Struktur des Sozialstaats und die Betroffenen. Der soziale Absturz in die Armut ist mit Hartz IV gewollt und vorprogrammiert.

Ganzen Beitrag lesen »

Katja Kipping: Sanktionsfreie Mindestsicherung statt #HartzIV

19. Dezember 2014  Meldungen

kk-yt-440___440x„Zehn Jahre Hartz IV sind zehn Jahre zuviel“, sagte Katja Kipping am Freitag im Bundestag. Die Bilanz fiele verheerend aus. Hartz IV bedeute Armut statt gesellschaftliche Teilhabe.

Es sei höchste Zeit für einen sozialpolitischen Neustart. Den fordert DIE LINKE mit ihrem Antrag „Gute Arbeit und eine sanktionsfreie Mindestsicherung statt Hartz IV“. Nur eine sanktionsfreie Mindestsicherung schütze sicher vor Armut, so Kipping. Ganzen Beitrag lesen »

Jetzt umsteuern! Wirtschaftskonjunktur in Deutschland auf Messers Schneide

Michael-SchlechtDie Wirtschaftskonjunktur in Deutschland bewegt sich auf Messers Schneide. Im zweiten Quartal knickte die Wirtschaft um 0,1 Prozent ein. Im dritten Quartal gab es gerade einmal ein Plus von 0,1 Prozent. Es droht wirtschaftliche Stagnation, ein Einbruch kann nicht ausgeschlossen werden. In der Wirtschaftspolitik ist ein grundsätzlicher Kurswechsel notwendig. – Von Michael Schlecht, MdB, wirtschaftspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE Ganzen Beitrag lesen »