Schlagwort: Frieden

Vortrag Otto Köhler in Heidelberg: 70 Jahre Kriegsende 8. Mai 1945: Tag der Befreiung

06. Mai 2015 

Logoleiste wagerecht 4c CMYK.aiDer 8. Mai 1945 war keine „Stunde Null“. Viele derjenigen, die bis zum Schluss zu Tausenden Menschen ermordeten, die öffentlich am „Endsieg“ zweifelten, hatten sich selbst gut auf die „Zeit danach“ vorbereitet. Viele Täter waren bald wieder in hohen Positionen. Ganzen Beitrag lesen »

Frieden statt NATO – Für eine Weltfriedenskonferenz

05. April 2015  Krieg und Frieden, Ukraine

Jetzt unterschreiben

Weltkriedenskonferenz-gr11-825x510

Offener Brief der Delegierten des Bielefelder Parteitages der Partei DIE LINKE, 6.-7. Juni 2015

Sehr geehrter Michail S. Gorbatschow,

die Entwicklung einer der Quellparteien unserer Partei ist in ihren Anfängen eng mit Ihrem Wirken in den letzten 15 Jahren des vergangenen Jahrhunderts verknüpft. So unterschiedlich die Sicht der Mit-glieder unserer Partei auf die Ereignisse in jener Zeit und Ihr damaliges persönliches Wirken auch ist: Einhellig sind wir heute mit Ihnen der Auffassung, dass die Vereinigten Staaten von Amerika uns schon in einen neuen kalten Krieg getrieben haben, der – wie Sie warnen – sogar zu einem heißen, »zu einem richtigen« werden könnte. Wir fürchten wie Sie, die USA könnten einen solchen riskieren. Wir sehen wie Sie, dass die USA bereit sind, »die ganze Welt auf den Kopf zu stellen«.

Jetzt unterschreiben

Ganzen Beitrag lesen »

Oskar Lafontaine auf der RLK2015: Frieden statt NATO

Oskar LafontaineOskar Lafontaine 
auf der RLK2015

Maxime linker Politik: Nach dem Warschauer Pakt auch das westliche Militärbündnis auflösen.

Andere Wirtschaftsordnung bleibt Voraussetzung für Aufbau einer demokratischen Gesellschaft

Vollständiger Artikel

Oskar Lafontaine: Frieden statt NATO

OLMaxime linker Politik: Nach dem Warschauer Pakt auch das westliche Militärbündnis auflösen. Andere Wirtschaftsordnung bleibt Voraussetzung für Aufbau einer demokratischen Gesellschaft

Von Oskar Lafontaine

Doch spätestens als US-Präsident Lyndon B. Johnson 1965 Nordvietnam bombardierte und immer mehr Bodentruppen nach Südvietnam entsandte, begann vor allem an den Universitäten die Diskussion über die Politik und die Ziele der westlichen Führungsmacht. Die militärische Infrastruktur der NATO, die im Kern immer eine US-Militärstruktur war, führte dazu, dass Deutschland ebenso wie die anderen Staaten, die in diese integriert waren, an jedem US-Krieg beteiligt waren. Ganzen Beitrag lesen »