Schlagwort: Faschismus

#SaveAfrin: Solidarität mit den Menschen in Afrin


Die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Katja Kipping und Bernd Riexinger und die Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch, erklären:

 

Dieser neue Krieg des Erdoğan-Regimes gegen die Kurdinnen und Kurden in Syrien ist ein Verbrechen. Erheben wir unsere Stimme für die Menschen in Afrin in Nordsyrien!

Protestieren wir zusammen mit den Kurdinnen und Kurden und allen Demokratinnen und Demokraten gegen diesen Überfall der türkischen Armee! Ganzen Beitrag lesen »

Nie wieder Faschismus: 8. Mai soll Feiertag werden

DIE LINKE wird sich dafür einsetzen, dass der 8. Mai als internationaler Tag des Gedenkens an die Befreiung vom Faschismus in Deutschland zum gesetzlichen Feiertag erklärt wird. Diese Forderung soll auch im Programm zur Bundestagswahl Aufnahme finden. Das hat der Parteivorstand auf seiner letzten Sitzung beschlossen.

Vielfältiger und bunter Protest in Köln war ein voller Erfolg

Proteste gegen den AfD Bundesparteitag Die Linke war dabei!

Zu den Protesten vom letzten Samstag am Rand des Kölner AfD-Parteitages erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE: „Der vielfältige und bunte Protest in Köln war ein voller Erfolg. Über 20.000 Menschen haben an verschiedenen Protesten teilgenommen. …“ weiterlesen

Ganzen Beitrag lesen »

Gegenkundgebung zur AfD Großveransataltung in Eberbach

12. März 2017 
Am Sonntag, 12. März plant die AfD Rhein-Neckar (siehe ggfs AfD RN Website afd – rnk . de ) eine „Großveranstaltung“ in der Stadthalle von Eberbach(Neckar).
Zahlreiche prominente Vertreter der AfD werden vor Ort sein, um möglichst viele ihrer Lemminge anzulocken. Zeit, wie wir meinen, dagegen entschieden zu protestieren.
 
Aus diesem Grund rufen wir Euch hiermit zur Teilnahme an einer bereits angemeldeten Gegenveranstaltung auf!
 
Ein Bündnis von Privatpersonen, mit denen eines unserer Vorstandsmitglieder in Kontakt steht, hat zu einer Protestkundgebung eingeladen.

Ort: Leopoldsplatz, 69412 Eberbach, Baden-Wurttemberg, Germany

Termin: 12. März 2017 um 18:00 Uhr

Auf unsere Anfrage hin schreiben sie:

„…die Veranstalter sind völlig neutral und organisieren die Veranstaltung auch ohne jegliche politische Richtung, wir veranstalten als zivile Privatpersonen. Natürlich freuen wir uns aber darüber wenn möglichst viele verschiedene Organisationen teilnehmen und dies auch durch Fahnen, Banner oder ähnliches auf eine friedliche Art tun. Wir organisieren jedoch völlig neutral aus der breiten Gesellschaft heraus. Es wird eine Erklärung geben die in den nächsten Tagen veröffentlicht wird und die man unterzeichnen kann, dazu wird es eine Aktion „ich bin heute hier, weil…“ geben, zu der man seine Antworten an unsere E-Mail Adresse schicken kann und die dann einige auf der Bühne kurz vorlesen können! Von klaren parteipolitischen Reden wollen wir klar Abstand nehmen! Beide Aktionen werden aber noch angekündigt!“

Die Veranstaltung ist primär als eine Art „Konzert“ mit zwei lokalen Bands auf dem Eberbacher Leopoldsplatz gegenüber der Stadthalle geplant.  Hier noch der mittlerweile aktualisierte Veranstaltungstext:

Auf ihrer Facebookseite schreiben die Veranstalter der Gegenkundgebung:
Verbringt mit allen, die für eine Politik der Offenheit und Toleranz stehen, einen friedlichen, schönen Abend zur Musik von Sanni und Paul und 61 Inch! Wir wollen gemeinsam auf eine friedliche, provokations- und gewaltfreie Weise ein Zeichen gegen Hetze jeglicher Art setzen und deutlich machen, dass ein Leben MITEINANDER einfach mehr Spaß macht!
Quelle https://www.facebook.com/events/1859218734308671
Anfahrt:
Eberbach ist ab Heidelberg Hbf gut mit der S-Bahn Richtung Osterburken/Mosbach zu erreichen.
Kurzfristige Hinweise auf Änderungen findet Ihr auf unserer Website  http://die-linke-kno.de/  oder auf unserem Twitter Kanal: @DieLinkeKVKNO,