Schlagwort: Arbeitslosigkeit

Mehr gute Arbeit für alle – Flüchtlinge nicht für neues Lohndumping missbrauchen

sw3Sahra Wagenknecht, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Foto: ddp images/Steffi Loos/CommonLens

Arbeit ist der Schlüssel zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, Arbeitslosigkeit in der Regel mit Armut und Ausgrenzung verbunden. Auch wenn derzeit Fragen der Unterbringung der Flüchtlinge sowie der Bekämpfung von Fluchtursachen im Vordergrund stehen, müssen die Weichen für eine gleichberechtigte Teilnahme am Erwerbsleben für Flüchtlinge jetzt gestellt werden. Ganzen Beitrag lesen »

Frau Merkel, lösen Sie sich aus d Schlepptau d US-Kriegspolitik!

Sahra.WagenknechtSo könne es in Europa nicht weitergehen, sagte Sahra Wagenknecht am 4. Juni 2014 in ihrer Antwort auf die Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Merkel zur Situation der EU und zum G-7-Gipfel. Ganzen Beitrag lesen »

Blockupy Aktionstage 2014: Demonstration in Stuttgart am 17. Mai

17. Mai 2014 

Macht Europa anders – Für ein Europa von unten

SOZIALE SICHERHEIT – EUROPAWEIT

Die Privatisierungs- und Kürzungsprogramme der letzten Jahre haben die Menschen in Europa in eine tiefe Krise gestürzt: Immer mehr Menschen sind gezwungen, sich mit Niedriglöhnen über Wasser zu halten, die Arbeitslosigkeit ist in den südeuropäischen Ländern auf Rekordhöhe, soziale Sicherungssysteme sind durchlöchert. Während die Agenda 2010 hierzulande der exportorientierten Wirtschaft seit Jahren den größten Niedriglohnsektor Europas beschert, haben neoliberale Konzepte wie die Schuldenbremse und der Fiskalpakt fatale Auswirkungen. Mitten in Europa leiden mehr und mehr Menschen an Hunger, Armut, Obdachlosigkeit und Verelendung. Wir wollen ein anderes, ein soziales Europa! Ganzen Beitrag lesen »

Blockupy Aktionstage: Demonstration, Stuttgart, 17. Mai 2014

Macht Europa anders – Für ein Europa von unten

SOZIALE SICHERHEIT – EUROPAWEIT

Die Privatisierungs- und Kürzungsprogramme der letzten Jahre haben die Menschen in Europa in eine tiefe Krise gestürzt: Immer mehr Menschen sind gezwungen, sich mit Niedriglöhnen über Wasser zu halten, die Arbeitslosigkeit ist in den südeuropäischen Ländern auf Rekordhöhe, soziale Sicherungssysteme sind durchlöchert.

Während die Agenda 2010 hierzulande der exportorientierten Wirtschaft seit Jahren den größten Niedriglohnsektor Europas beschert, haben neoliberale Konzepte wie die Schuldenbremse und der Fiskalpakt fatale Auswirkungen. Mitten in Europa leiden mehr und mehr Menschen an Hunger, Armut, Obdachlosigkeit und Verelendung.

Wir wollen ein anderes, ein soziales Europa! Ganzen Beitrag lesen »