10 Jahre DIE LINKE

18. Juni 2017  Allgemein

16. Juni 2007: Im Berliner Hotel »Estrel« wird die neue Partei DIE LINKE gegründet. Lothar Bisky und Oskar Lafontaine stellen sich als gleichberechtigte Vorsitzende der neuen Partei zur Wahl. Weiterlesen

Sozial. Gerecht. Frieden. Für alle

11. Juni 2017  Bundestagwahl 2017

Parteitag in Hannover hat Bundestagswahlprogramm beschlossen

Die 2. Tagung des 5. Parteitags in Hannover hat ihre Arbeit beendet. Das Programm zur Bundestagswahl 2017 wurde mit sehr großer Mehrheit beschlossen. In den nächsten Tagen werden die Antragskommission und die Reaktionsgruppe den Text für die Veröffentlichung vorbereiten. Alle Informationen zum Parteitag

 

 

Proteste gegen Aufmarsch der Faschisten in Durlach

04. Juni 2017  Faschismus, Karlsruhe, Meldungen

Transparent von Mitgliedern der Partei DIE LINKE auf der Protestveranstaltung gegen Faschismus und Rassismus in Durlach

Mehrere tausend Menschen haben am 3. Juni friedlich gegen den von faschistischen Gruppen angemeldeten Aufmarsch zum sogenannten „Tag der deutschen Zukunft“ protestiert. Auch die Mitglieder unserer Partei aus der Rhein-Neckar-Region kamen nach Durlach. Ganzen Beitrag lesen »

Faschisten in Sinsheim – Ignorieren oder protestieren?

Offener Brief der Gewerkschaften an die verantwortlichen Politiker in Sinsheim

Seit Jahren ist die Wankelmütigkeit zu beobachten, mit der die Vertreter der Stadt Sinsheim auf die Umtriebe rechter Parteien in Sinsheim reagieren. Da hat es schon alles gegeben: von Betriebsausflügen des Gemeinderates und Hochklappen der Bürgersteige bis zu einer tollen Aktion in der Allee, die alle Antifaschisten begeistert hat. Ganzen Beitrag lesen »

Autobahnnetz: SPD CDU und CSU beschließen den Ausverkauf

Der Bundestag hat am 1. Juni mit den Stimmen von SPD, CDU und CSU insgesamt 13 Änderungen des Grundgesetzes beschlossen, die in ihrer Konsequenz die Privatisierung vieler öffentlicher Aufgaben wie Autobahnbetrieb und Bildung erlauben.

In der Debatte des Deutschen Bundestages über die faktische Privatisierung der Autobahnen erklärte Sahra Wagenknecht u.a.:

„Es geht Ihnen gar nicht um eine bessere Infrastruktur und mehr Investitionen. Es geht bei der Autobahnprivatisierung darum, Banken, Versicherungen und anderen Großanlegern lukrative und zugleich risikofreie Anlagemöglichkeiten zu verschaffen.

Heinrich Stürtz, Kandidat im WK 277 ( Rhein-Neckar) zur Bundestagswahl 2017

Das lässt nur einen Schluss zu: Die Renditewünsche der Allianz und anderer Finanzkonzerne sind Ihnen wichtiger als die Interessen der Bürgerinnen und Bürger.“

Auch der Kandidat für die Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 277 ( Rhein-Neckar), Heinrich Stürtz, sieht in den Beschlüssen des Bundestages eine verhängnisvolle Entwicklung für das Gemeinwohl.

„Jetzt ist auch klar, warum die Maut auf Biegen und Brechen eingeführt wurde. Mit diesen Beschlüssen werden wir künftig für unsere Straßen ein weiteres Mal teuer bezahlen. Straßenbau gehört zur öffentlichen Daseinsvorsorge und muss deshalb im Besitz und in der Verantwortung der Bürgerinnen und Bürger bleiben.“

 

Abstimmungsverhalten im Bundestag

So haben die Fraktionen abgestimmt

 

Medienschau:

Ganzen Beitrag lesen »