Presse

35. Deutscher Evangelischer Kirchentag, Stuttgart, 3. bis 7. Juni 2015

02. Juni 2015  Meldungen, Presse, Pressemitteilungen

Auch DIE LINKE Bundestagsfraktion wird neben der RLS auf dem Kirchentag mit Veranstaltungen vertreten sein.

DIE LINKE ist auf dem Kirchentag mit einem Stand und inhaltlichen Veranstaltungen präsent. Wir sind eine Partei, in der alle Menschen unabhängig von ihrem Glauben Platz haben.

Bei uns engagieren sich auch Christinnen und Christen neben Angehörigen anderer Regligionsgemeinschaften für gemeinsame Ziele und Werte, die in den großen Religionen genauso ihre Wurzeln haben, wie in den Ideen der Aufklärung und des Humanismus: Soziale Gerechtigkeit, Frieden, Nächstenliebe und Toleranz.

Die vielen Termine entnehmen Sie unseren Terminen oder den untenstehenden Flyern!

4bb11568d0 2a40592065

Bitte draufklicken

Hier der Flyer der Rosa Luxemburg Stiftung zum 35. Evangelischen Kirchentag 2015 mit allen Veranstaltungen

Sie finden die Rosa Luxemburg Stiftung während des Kirchentages neben dem Stand DIE LINKE Stand ZH4-F03.

Bei den Veranstaltungen auf dem Markt der Möglichkeiten ist eine Eintrittskarte notwenig. Information zu den Eintrittskarten zum Kirchentag:

https://www.kirchentag.de/teilnehmen/karten_und_preise.html

Neue RT News-Show auf Deutsch! Mainstream Medien nervös

DFPDass in unserem Lande etwas faul ist, dürfte inzwischen jeder ahnen. Das gilt auch für die Medien und ihre Berichterstattung. Sinkende Auflagen, überwiegend ablehnende Kommentare unter den Artikeln der Mainstream Medien und ein vernichtendes Urteil des ARD Rundfunkrates wegen der grob falschen und einseitigen Ukraine Berichterstattung in ARD und ZDF sind ein untrügliches Zeichen dafür, wie groß das Ausmaß der Manipulation und der Wut darüber geworden ist. Ganzen Beitrag lesen »

Wolfgang Gehrcke, Jan Korte und Diether Dehm: Revolution mit dem Grundgesetz

Wolfgang GehrckeHeute, am 65. Jahrestag der Inkraftsetzung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland, wird allerorten die Verfassung gewürdigt. Auch wir alle setzen uns täglich in unserem politischen Wirken mit dem Grundgesetz auseinander. Wir – Jan Korte, Diether Dehm und Wolfgang Gehrcke – nehmen diesen Tag zum Anlass,  Ihnen unsere Überlegungen zur Debatte über die Verfassung Deutschlands zu unterbreiten.

Ganzen Beitrag lesen »

Bildung: Kürzungen an Universitäten durch „Solidarpakt 3“ stoppen!

Heike HänselIn einem offenen Brief wendet sich die Landesgruppe Baden-Württemberg der Fraktion DIE LINKE im Bundestag gegen die Kürzungen der Landesregierung Baden-Württemberg im Bereich der Universitäten.

Die unter dem irreführenden Schlagwort „Solidarpakt 3“ zusammengefassten Kürzungen führe zum Zwang der Anwerbung von Drittmitteln und gefährde so die Freiheit der Wissenschaft und Lehre. Solidarisch zeigten sich die fünf Abgeordneten mit den Protesten der Studierenden.

»Wir wollen den Campus wieder politisieren«

Studierende machen gegen Kürzungen in der Bildung mobil: Dezentraler Aktionstag am heutigen Dienstag. Gespräch mit Max Manzey in der Tageszeitung Junge Welt

Auch der Landesverband der Partei Die Linke wendet sich gegen die jüngsten Sparpläne im Bildungsbereich. Unter dem Motto „Genug gespart – mehr Geld für die Hochschulen ist dringend nötig“ mobilisiert die Partei gegen die Sparwut auf Kosten der Studenten und Wissenschaft an den Hochschulen.
Ganzen Beitrag lesen »

Blockupy: Europaweite dezentrale Aktionstage 15. bis 25. Mai

Grenzenlos solidarisch – für eine Demokratie von unten!

Maiaufruf Das europaweite „Blockupy* Bündnis ruft auch in diesem Jahr zu europäischen Tagen des Protestes in Frankfurt am Main gegen das Krisenregime der Europäischen Union auf.

Eine Woche vor den Wahlen zum Europaparlament ruft das Blockupy Bündnis für den 15. – 25. Mai 2014 in vielen Städten Europas zu internationalen Tagen des Widerstandes gegen die Politik von EU und Troika auf (mayofsolidarity.org).

Stadtplan anschauen

Von Mindestlohn bis „Abenteuer Afghanistan“

15. Juli 2013  Presse

Beim Bundestagspodium „Kirche trifft Politik“ in Wiesloch standen Themen wie Frieden und Soziale Gerechtigkeit im Mittelpunkt

[Rhein-Neckar-Zeitung vom 15. Juli 2013]

Wiesloch. Christen leben aus einer gewissen Grundhaltung heraus. Sie orientieren sich an Jesus, der sich den Menschen zugewandt hat und der das Leben friedlich, sozial und gerecht machen wollte. Wenn am 22. September der Bundestag neu gewählt wird und Politiker beauftragt werden, die Welt zu gestalten, dann müssen Christen kritisch nachfragen. Genau deshalb haben die evangelische und katholische Kirche im Wahlkreis Rhein-Neckar alle Wahlkandidaten zu einem Podiumsgespräch eingeladen, deren Parteien derzeit im Bundestag vertreten sind: CDU, FDP, Grüne, Linke und SPD. Unter dem Motto „Kirche trifft Politik“ haben sie die Politiker danach gefragt, was sie motiviert, wofür sie stehen und sich starkmachen – persönlich und parteipolitisch.

Ganzen Beitrag lesen »