Arbeitnehmer

LINKE Baden-Württemberg unterstützt Streik der Erzieherinnen und Erzieher

22. April 2015  Arbeitnehmer, Bildung, Sozialpolitik

440x270-bildungsstreik-2014-rostock___440xDie LINKE Baden-Württemberg unterstützt den Streik der Erzieherinnen und Erzieher: sie streiken für uns alle!  Zum landesweiten Streik im Sozial- und Erziehungsdienst am Montag, 20. April in Stuttgart erklärt Dirk Spöri:

„Die Kolleginnen und Kollegen im Sozial- und Erziehungsdienst streiken für uns alle. Ihre Berufe sind verantwortungsvoll, arbeitsintensiv, aber schlecht bezahlt. Überwiegend arbeiten hier Frauen, oft in Teilzeit. Eine Aufwertung dieser Berufe ist dringend nötig und verdient volle Solidarität“, so Dirk Spöri, Landessprecher der LINKEN. Ganzen Beitrag lesen »

Freihandelsabkommen TTIP/CETA – Angriff auf die Demokratie

TTIPPodiumsdiskussion in Heidelberg

„Freihandelsabkommen TTIP/CETA – Angriff auf die Demokratie“ ist der Titel einer Podiumsdiskussion mit den Bundestagsabgeordneten Lothar Binding (SPD), Harald Ebner (B90/Die Grünen) und Michael Schlecht (Die Linke) zu der das Heidelberger Bündnis gegen TTIP/CETA einlädt. Die Veranstaltung findet statt am 16.4.2015, 20 Uhr, im Literatur-Café der Stadtbücherei, Poststr. 15. Ganzen Beitrag lesen »

»Jobcenter dürfen keine Verwahrstationen sein«

03. April 2015  Arbeitnehmer, Hartz IV, Sozialpolitik
553x311-jobcenter-frankfurt-main01.04.2015 – Sabine Zimmermann

Foto: ddp images/Thomas Lohnes

Betreuungsschlüssel in den Jobcentern schlechter als offiziell ausgewiesen

In den Jobcentern werden deutlich mehr Erwerbslose von einem Arbeitsvermittler betreut als offiziell ausgewiesen. Sabine Zimmermann hat bei der Bundesagentur für Arbeit gefragt, wie hoch der Betreuungsschlüssel in den Jobcentern ist, wenn alle Erwerbslosen berücksichtigt und ausschließlich das Personal einbezogen wird, das auch tatsächlich mit der Vermittlung beschäftigt ist. Ganzen Beitrag lesen »

Einkommen angestellter Lehrer sofort angleichen – Millionenerben müssen mehr zahlen!

Michael-Schlecht1Michael Schlecht, 
Wirtschaftspolitischer Sprecher 
der Linksfraktion im Bundestag

„Es ist ein Skandal, dass die angestellten Lehrerinnen und Lehrer in der Tarifrunde für die Landesbeschäftigten nicht mit den Beamten gleichgestellt wurden“ so Michael Schlecht, Wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion
DIE LINKE im Deutschen Bundestag. Ganzen Beitrag lesen »