Region

Themen mit lokalem und regionalem Bezug

Armuts- und Reichtumsbericht für Baden-Württemberg endlich veröffentlichen

FlaschensammlerDie Linke Baden-Württemberg kritisiert, dass der Armuts- und Reichtumsbericht für Baden-Württemberg weiterhin nicht gedruckt oder elektronisch verschickt werden darf.

Die für den Sommer angekündigte Veröffentlichung ist zurückgestellt, bis das Kabinett den Bericht genehmigt hat.

Nach Ansicht des Landtagskandidaten im Wahlkreis Sinsheim, Thomas Wenzel, ist es ein Skandal – „aber politisch gewollt“, dass die Armut trotz wirtschaftlichen Aufschwungs in Deutschland nicht gesunken ist. Ganzen Beitrag lesen »

Berufsverbote: Auch nach 40 Jahren keine Rehabilitation der Opfer

MartinHornung»Ein Zeichen musste gesetzt werden«: Mit einer Protestaktion vor dem Landtag machen Betroffene auf ihre Berufsverbote aufmerksam, hier vor dem Landtag in Stuttgart, 12 2014
Ein Gespräch mit Martin Hornung

Im Jahre 1972 wurde während der Regierungszeit von Willy Brand (SPD) der sogenannte „Radikalenerlass“ verabschiedet, der vor allem auf systemkritische, junge Menschen zielte und durch Vernichtung ihrer beruflichen Existenz die Entpolitisierung der Jugend einleitete. Eine besonders üble Rolle bei der Verfolgung von Linken spielte der sogenannte „Verfassungsschutz“ – jene Behörde, die bei der Aufklärung der NSU Mordserie immer wieder  durch Vertuschung, Vernichtung von Beweismitteln, Aussageverweigerung und Zeugenbeeinflussung auffällt.

»Die Behörden machten Jagd auf Linke«

Wer sich in Baden-Württemberg gegen Berufsverbote aussprach, dem wurde die Karriere im Staatsdienst verwehrt. Rehabilitiert sind die Betroffenen bislang nicht. Zum Artikel in junge Welt

 

Die Linke solidarisiert sich mit den Bediensteten der Post

d89ee1f546Nils Schmid muss Sonntagsarbeit der Post stoppen

Die Partei DIE LINKE unterstützt den Arbeitskampf der Postbeschäftigten. Der Landtagskandidat im Wahlkreis Sinsheim, Thomas Wenzel, sieht vor allem Handlungsbedarf im Bereich von Arbeitnehmerrechten und beim Kampf um die Bewahrung des Sozialstaates.

„Wir treten für eine breite Kampagne zur Verteidigung und Wiederherstellung der öffentlichen Daseinsvorsorge, gegen Privatisierung, Lohndumping, Prekarisierung und Abbau von Gewerkschaftsrechten ein.“ Ganzen Beitrag lesen »

NPD? Neh! Sinsheimer Bürger trommeln gegen Nazis

20150613_140104Am 13. Juni 2015 war es wieder einmal soweit: Die NPD versuchte erneut, in Sinsheim Anhänger für ihre menschenverachtende Ideologie zu finden.

Während ihre Truppe bisher „Todesstrafe für Kinderschänder“ forderte, wurde dieses Mal gegen Flüchtlinge gehetzt. Ganzen Beitrag lesen »

Simon Gramlich wird Landtagskandidat im Wahlkreis Neckar-Odenwald

Kreisschatzmeister Gerold Seitz gratuliert dem Kandidaten Simon Gramlich (r) herzlich zur Nominierung.
Der Kreisverband Kraichgau-Neckar-Odenwald der Linken hat am 6. Juni den Studenten Simon Gramlich als Kandidaten für die Landtagswahl 2016 im Wahlkreis Neckar-Odenwald nominiert. Ersatzbewerber ist Marius Respondek. Ganzen Beitrag lesen »

Gedenkveranstaltung 15. Mai in Sinsheim: „Erinnern und nicht vergessen“

„Erinnern und nicht vergessen“ - 
Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag 
der ersten Deportation von Bewohnern 
der Kreispflege Sinsheim 
in die Vernichtungsanstalt Grafeneck

Wir rufen unsere Mitglieder und die Bevölkerung zur Teilnahme auf. Unter dem Motto „Erinnern und nicht vergessen“ lädt die Volkshochschule Sinsheim in Zusammenarbeit mit der evangelischen Heimseelsorge GRN-Betreuungszentrum Sinsheim und dem Bündnis für Toleranz Sinsheim am Freitag, 15. Mai 2015, 20 Uhr, in das Haus der Volkshochschule zu einer Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der ersten Deportation von Bewohnern der Kreispflege Sinsheim in die Vernichtungsanstalt Grafeneck ein.

Ganzen Beitrag lesen »