Krieg und Frieden

Chile 1973: Das 9/11 der Demokratie

Bildschirmfoto

Nein, gemeint sind nicht die Anschläge 2001 in den USA, sondern die Subversion und der Putsch der USA in Chile.  Am 11. September 1973 putschte unter der Regie der CIA und unter Leitung von Augusto Pinochet eine faschistische Militärclique in Chile und stürzte das Land in die Barbarei.

Ganzen Beitrag lesen »

Asylrecht: Offener Brieff an Ministerpräsident Kretschmann wegen drohender Abschiebungen

AnnetteGrothPRESSEMITTEILUNG, 13.05.15
MdB Annette Groth (DIE LINKE im Bundestag, 
Baden-Württemberg, Bodenseekreis)

 

Offener Brief

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Kretschmann,

sehr geehrter Herr Innenminister Gall,

mit Bestürzung verfolge ich die erschreckend inhumane Abschiebepraxis des Landes, die sich aktuell an den Abschiebeandrohungen gegen die Familien Selimi aus Serbien und Kazimov aus Mazedonien zeigt. Beide Familien leben z.Z. in Konstanz und haben zum Schuljahresende ihre Ausreisebereitschaft erklärt. Ganzen Beitrag lesen »

Gedenkveranstaltung 15. Mai in Sinsheim: „Erinnern und nicht vergessen“

„Erinnern und nicht vergessen“ - 
Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag 
der ersten Deportation von Bewohnern 
der Kreispflege Sinsheim 
in die Vernichtungsanstalt Grafeneck

Wir rufen unsere Mitglieder und die Bevölkerung zur Teilnahme auf. Unter dem Motto „Erinnern und nicht vergessen“ lädt die Volkshochschule Sinsheim in Zusammenarbeit mit der evangelischen Heimseelsorge GRN-Betreuungszentrum Sinsheim und dem Bündnis für Toleranz Sinsheim am Freitag, 15. Mai 2015, 20 Uhr, in das Haus der Volkshochschule zu einer Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der ersten Deportation von Bewohnern der Kreispflege Sinsheim in die Vernichtungsanstalt Grafeneck ein.

Ganzen Beitrag lesen »

Gregor Gysi: Was wurde aus den Sehnsüchten von damals?

440x270-youtube-gregor-gysi-3___440x“Die Sowjetunion trug die Hauptlast auf dem europäischen Kriegsschauplatz. Der Preis: 27 Millionen sowjetische Bürgerinnen und Bürger verloren ihr Leben. Die Zeitweise von der Wehrmacht besetzten Territorien waren völlig verwüstet. Dieser Menschen gedenken wir. Und es müsste alle in Deutschland tun”, mahnte Gregor Gysi in seiner Rede bei der Gedenkveranstaltung der Fraktion DIE LINKE am 7. Mai zum 70. Jahrestag der Befreiung Deutschlands vom Faschismus. Gysi kritisierte scharf, dass Krieg mittlerweile wieder Bestandteil der deutschen Außenpolitik ist.

YouTube