Flüchtlinge: Veranstaltung mit SEVIM DAĞDELEN in Wiesloch

18te-legislatur-sevim-dagdelen-2013-web___160x200Keine Flüchtlingskrise,sondern eine Krise der sozialen Gerechtigkeit!

Veranstaltung mit SEVIM DAĞDELEN (MdB, DIE LINKE) in der „Alevitischen Gemeinde“ in 69168 Wiesloch, Baiertaler Straße 96, am Freitag, 6. November 2015, 19 Uhr.

Die Regierungskoalition aus CDU/CSU und SPD hat mit den Grünen zusammen das Asylrecht verschärft. Diese Politik atmet den Geist der Abwehr, Abschreckung und Abschottung.

Aufrufe deutscher und europäischer Politiker/innen, die Ursachen von Migration und Flucht in den Herkunftsländern der Geflüchteten zu bekämpfen, lassen aber den entscheidenden Aspekt außer Acht: Der Großteil der Ursachen ist nicht in diesen Ländern zu finden, sondern in den Industriestaaten. Es ist auch die deutsche Politik, die mit Waffenlieferungen und Freihandelspolitik, ihren Militäreinsätzen, der Unterstützung von Diktaturen zentral daran beteiligt ist, Fluchtursachen überhaupt zu schaffen. 

EU und Bundesregierung haben Erdogan als Partner bei der Flüchtlingsabwehr entdeckt. In zynischem Machtkalkül soll als Gegenleistung für eine Grenzschließung die Türkei zum sicheren Herkunftsland erklärt werden. Und das angesichts der Bombardierung kurdischer Gebiete durch das AKP-Regime Erdogans und angesichts des furchtbaren Bombenanschlags von Ankara und der Verfolgungswelle in der Türkei, angesichts des Krieges gegen einen Teil der eigenen Bevölkerung.

Vor diesem Hintergrund wollen wir über Möglichkeiten, Fluchtursachen zu bekämpfen, Grundrechte zu verteidigen und Krisenprofiteure zur Kasse zu bitten, diskutieren.

Referentin:

  • SEVIM DAĞDELEN, MdB (DIE LINKE) ist u. a. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses, Sprecherin der Fraktion DIE LINKE für Internationale Politik und Sprecherin der Fraktion DIE LINKE für Migration und Integration im Deutschen Bundestag

Veranstalter: Alevitische Gemeinde Wiesloch und DIE LINKE Kreisverband Rhein-Hardt