Kuba feiert den 56. Jahrestag des Sieges der Revolution

castroAm 1. Januar 1959 zogen die siegreichen Rebellen unter Führung von Fidel Castro in Havanna ein. Bis dahin war Kuba ein von der Mafia kontrollierter Vasallenstaat der USA.  Die meisten Menschen lebten in bitterstem Elend ohne Bildung und Gesundheitsversorgung. Eines der ersten Maßnahmen der neuen Regierung war der Beginn einer landesweiten Alphabetisierungskampagne. Heute zählt Kuba laut UNO zu den wenigen (Entwicklungs)Ländern, in denen es praktisch keinen Analphabetismus und keinen Hunger mehr gibt. Das Gesundheitssystem ist ein Exportschlager.

 

amerika21 vom 4.1.2015

Kuba feiert den 56. Jahrestag der Revolution

Die ersten Tage des Jahres stehen landesweit im Zeichen des historischen Sieges von 1959 über das Batista-Regime. Feste und Konzerte in allen Provinzen

Weitere Artikel:


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*